Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary

Das Thungyai-Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary im Wilden Westen Thailands bildet mit 622.000 Hektar das größte Naturschutzgebiet auf dem südostasiatischen Festland. Es besteht aus zwei benachbarten Sanctuaries – dem Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary und dem Thung Yai Naresuan Wildlife Sanctuary.

120 Säugetiere, mindestens ein Drittel aller bekannten Säugetiere auf dem südostasiatischen Festland finden hier Schutz. Darunter die größte Tigerpopulation des Indochinesischen Tiger (Panthera tigris corbettidie) weltweit. Des Weiteren wurden 400 Vögel, 96 Reptilien, 43 Amphibien und 113 Süßwasserfische identifiziert.

Das Tierschutzgebiet, welches seit 1991 als UNESCO-Welterbe gelistet ist, stellt eine wichtige Hochburg für das Überleben vieler Arten dar.

Anreise & Lage

Lage auf Google Maps öffnen.

Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel zum Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary. Ein Mietwagen mit oder ohne Chauffeur ab Bangkok oder eine gebuchte Tour sind erforderlich, um zum Naturschutzgebiet zu kommen.

Das Wildlife Sanctuary im Westen der Provinz Uthai Thani liegt 300 km, mehr als 4 Stunden Fahrtzeit von Bangkok entfernt.

Das Thungyai-Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary erstreckt sich über Uthai Thani, Tak und Kanchanaburi im Westen Thailands an der Grenze zu Myanmar.

Weg im Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary
Weg zum Headquarter

Eintritt

  • Erwachsene: 200 THB (20 THB mit thailändischem Personalausweis)
  • Kinder: 100 THB (10 THB mit thailändischem Personalausweis)
  • Auto: 30 THB

Öffnungszeiten

Das Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary hat täglich von 06:30 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet.

Banteng im Naturschutzgebiet
Banteng

Klima, Wetter und beste Reisezeit

Im Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary herrschen 3 Jahreszeiten.

Die kühle Jahreszeit reicht von November bis Februar. Tagsüber ist es sonnig und mit durchschnittlich 26 °C angenehm. Die kühle Jahreszeit ist die beste Jahreszeit für Dschungelwanderungen.

Die heiße Jahreszeit beginnt im März und endet mit den ersten Regenfällen gegen Mai. Diese Jahreszeit ist für Tierbeobachtungen gut. Tiere kommen aus dem Dschungel zu den Wasserstellen um das Besucherzentrum.

Im Mai treten die ersten Schauer auf. Die Regenzeit hält sich bis Ende Oktober. Es gibt aber auch immer mal wieder Phasen, in denen es über Tage nicht regnet. Es kann zu kräftigen Schauern kommen, die aber selten den ganzen Tag anhalten.

Übernachten

Bungalows im Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary

Die Übernachtung innerhalb des Naturschutzgebiets bietet Gelegenheit am frühen Morgen und am späten Nachmittag mögliche Tierbeobachtungen zu machen. Die Übernachtung im Tierschutzgebiet ist ein Muss für alle Tierfotografen. Ein Observation Tower befindet sich in der Nähe der Bungalows. Die Bungalows und ein Restaurant liegen am Thap Salao River. Für die Übernachtung wird eine Spende an das Wildlife Sanctuary erwartet.

Park Ranger im Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary, Thailand
Park Ranger

Homestay außerhalb des Tierschutzgebietes

Die meisten Homestays befinden sich um Hup Pa Tat, 42 km vom Eingang des Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary entfernt. Die Homestays bieten etwas mehr Komfort als die Bungalows im Naturschutzgebiet. Die landschaftlich reizvolle Felskulisse von Hup Pa Tat ist einen Besuch wert.

Zu empfehlen sind:

  • Khao Nam Na Resort
  • Baan Phupha

Hotels in Uthai Thani

Die Provinzhauptstadt Uthai Thani liegt 90 km vom Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary entfernt, bietet aber mehr Übernachtungsmöglichkeiten. Hier lassen sich auch kulturelle Sehenswürdigkeiten wie Wat Tha Sung, Street Food und das Schwimmende Dorf erleben.

  • Romyen House
  • Uthai River Lake Resort
  • Iyara Lake Hotel & Resort
Uthai River Lake Resort
Uthai River Lake Resort

Attraktionen und Sehenswürdigkeiten

Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary ist kein typisches touristisches Urlaubsziel. Ein durchschnittlicher Tourist in Thailand wird sich hier eher langweilen. Es ist ein wildes Gebiet für Tierfotografie, wissenschaftliche Untersuchungen und Abenteurer.

Nicht weit vom Headquarter befindet sich ein Observation Tower am Thap Salao River, der in der Trockenzeit Tiere anzieht.

Seub Nakhasathien Denkmal

Seub Nakhasathien Denkmal

Seub Nakhasathien kümmerte sich in verschiedenen Regionen Thailands um den Naturschutz. 1988 übernahm er die Leitung des Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary. Illegale Abholzung, Wilderei und Korruption erschwerten seine Arbeit. Viele seiner Ranger wurden von Wilderen und Holzfällern auf der Mission den Wald zu schützen erschossen. 1990 nahm er sich das Leben.

Er wusste, dass sein Tod Schlagzeilen machen würde. Seine Bemühungen nach Hilfe und internationalem Schutz für das Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary trugen ein Jahr nach seinem Tod Früchte als die UNESCO 1991 die Naturschutzgebiete Thungyai-Huai Kha Khaeng zum Welterbe erklärte.

Cyber Wasserfall (Sai Bor Waterfall)

Achtung: Der Wasserfall befindet sich 56 km südlich vom Eingang des Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary entfernt.

Der Wasserfall und ein Nature Trail liegen bei der Cyber Forest Preservation Unit. Der kleine 25 m hohe Wasserfall ist eher unspektakulär.

Wandern

Wandern mit Park Rangern im Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary

Trekking im Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary sollte nur in Begleitung eines Rangers gemacht werden. Ein Trinkgeld für Ranger zwischen 400 THB und 600 THB ist angemessen. Die Ranger sprechen in der Regel ausschließlich thailändisch. Ein erfahrene Reiseleitung kann dich auf einer Rundreise begleiten und übersetzen.

Khao Hin Daeng Nature Trail

Es gibt zwei Varianten für diesen Pfad – die kurze Runde ist etwas über 2 km lang; die lange Runde ist knapp 5 km lang. Der flache Weg ist einfach zu gehen. Kamerafallen, sowie ein Skelett eines Gaur bestätigen Tigeraktivitäten. Dieser Weg ist für Vogelkundler interessant.

Wildschwein

Khao Pakdee Nature Trail

Der Pfad führt zunächst von den Bungalows über den „Home Of The Tiger Nature Trail“. Hier können auf sandigem Boden Spuren von Tigern, Leoparden und anderen Tieren entdeckt werden. Anschließend geht es bergauf. Der Wald ist hier nicht so dicht, sodass Vögel gut beobachtet werden können. Danach führt der Weg abwärts zu einem Observation Tower. Entlang des Thap Salao River geht es zurück zu den Bungalows. Hier befindet sich auch ein Restaurant. Die Wanderung dauert 1,5 bis 2 Stunden.

Park Ranger

Mit Genehmigung und entsprechender Begleitung durch einen Ranger lassen sich auch längere Trekkingtouren organisieren.

Tiere im Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary

Das Thungyai-Huai Kha Khaeng Naturschutzgebiet bietet 28 bedrohten Tierarten Schutz, darunter auch der größten Tigerpopulation in Thailand. Auch wenn die Chance auf Tiger zu treffen gering ist, ist es doch ein spannendes Erlebnis die Spuren der Raubkatzen zu entdecken und zu wissen, dass man den gleichen Pfad mit den Raubkatzen teilt.

Wildlife Watching

Rehe, Echsen, Langschwanzmakaken und Fleckenmusang sowie viele Vogelarten sieht man sehr häufig im Naturschutzgebiet. Das Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary ist der beste Ort in Thailand um Banteng (Wildrind) zu beobachten.

Elefanten und Gaur sieht man auch hin und wieder.

Arten

  • 120 Säugetiere
  • 400 Vögel
  • 96 Reptilien
  • 43 Amphibien
  • 113 Süßwasserfische
Vogelbeobachtung im Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary
Specht (Flameback)

Berge

Die höchste Erhebung im Thungyai-Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary ist der Thung Yai mit 1830 m.

Flüsse

Thung Yai Naresuan Wildlife Sanctuary:

Khwae Yai und dessen Adern Mae Lamung, Lai Ya, Lai Ya Noi, In Tha, Bi, Thi La Kue, Phra…

Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary:

Huai Kha Khaeng River

Thap Salao und dessen Adern Nam Khun, Pong, Song Thang, Nam Chon und Lek.

In meiner Auswahl der schönsten Nationalparks in Thailand findest du weitere spannende Themen zur Flora und Fauna.

Empfehlungen und Hinweise für deinen Besuch im Naturschutzgebiet

  • Um Tiere im Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary zu sehen muss man Zeit und Geduld mitbringen. Es kann Tage und Wochen dauern, bis man bestimmte Tiere vor die Linse bekommt. Tierbeobachtungen sind im Khao Yai Nationalpark, Kui Buri Nationalpark und Kaeng Krachan Nationalpark einfacher.
  • Für Wanderungen sind die Wintermonate von November bis Februar am angenehmsten.
  • Mückenschutz nicht vergessen.
  • Für Tierbeobachtungen sind die trockenen und heißen Monate zwischen März und April gut geeignet. Dann ist das Wasser knapp und die Tiere werden von den Wasserläufen angezogen.
  • Natur respektieren.
  • Keine Tiere füttern.
  • Nicht ohne erfahrene Begleitung in den Dschungel ziehen
  • Ein Aufenthalt im Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary kann mit einem Besuch der Provinzhauptstadt Uthai Thani verbunden werden.
  • Der Mae Wong Nationalpark, wo man auch zelten kann, liegt 100 km nördlich des Huai Kha Khaeng Naturschutzgebietes.