Thailand Nationalparks

Die faszinierende Vielfalt der exotischen Flora und Fauna in Thailands Nationalparks solltest du dir auf deiner Reise nicht entgehen lassen.

Auf dieser Seite findest du eine Auswahl der schönsten Nationalparks in Thailand. Damit dein Besuch ein echtes Erlebnis wird, versorge ich dich in meinen Reiseführern mit wichtigen Informationen zu Anreise, Öffnungszeiten, saisonalen Schließungen, Eintritt, Wetter, Unterkünften, Touren, Wandern und Tieren. Außerdem erhältst du wertvolle Empfehlungen und Tipps.

Wilde Tiere beobachten

Es ist ein unvergessliches Erlebnis freilebende Tiere in ihrer natürlichen Umgebung zu beobachten. Thailands Nationalparks machen dies möglich. Morgendliche Gibbongesänge aus dem Dschungel, Elefantenherden auf offenen Graslandschaften und majestätische Nashornvögel beim Ausbau ihrer Nisthöhle sind Momente, die einen Besuch besonders machen. In den Marine-Nationalparks tummeln sich vor den Küsten außerdem farbenfrohe Meeresbewohner in den Korallenbänken. Im Golf von Thailand und der Andamanensee sind Schildkröten, Wale und Delfine zu Hause.

Wilde Elefanten im Khao Yai Nationalpark in Thailand.
Elefanten im Khao Yai Nationalpark

Faszinierende Landschaften entdecken

Neben der wilden Tierwelt gibt es in Thailands Nationalparks beeindruckende Landschaften zu entdecken. Von malerischen Berglandschaften im Norden zu spannenden Dschungelwanderungen in Zentralthailand bis hin zu romantischen Bootsfahrten zu Robinson Crusoe Inseln und Avatar ähnlichen Landschaften im Süden.

Cheow Lan Lake im Khao Sok Nationalpark in Thailand.
Khao Sok Lake

Unabhängig, ob du dich in Thailand für ein Inselhopping eine Rundreise oder eine Kombination aus beidem entscheidest, lohnt es sich die Natur des Landes zu entdecken.

Aktivitäten in Thailands Nationalparks

  • Wandern
  • Tierbeobachtung
  • Campen
  • Natur- und Tierfotografie
  • Vogelbeobachtung
  • Baden
  • Bootsfahrt

Khao Sok Nationalpark

Der Cheow Lan See im Khao Sok Nationalpark gehört landschaftlich zu den schönsten Orten in Thailand. Die einzigartige Übernachtungsmöglichkeit in schwimmenden Bungalows vor einer dramatischen Felskulisse ist ein echtes Erlebnis. Der See ist von einer exotischen Flora und Fauna umgeben. Auf einer spannenden Safari mit einem erfahrenen Wildlife Guide kannst du in den entlegenen Teilen des Cheow Lan Lakes Elefanten beim Baden zusehen und Nashornvögel beobachten.

Floating Bungalows auf dem Cheow Lan See im Khao Sok Nationalpark.

Aber auch Khao Sok Village hat einiges zu bieten. Bereits das Aufwachen in einem komfortablen Baumhaus mit Dschungelkonzert ist ein Erlebnis. Entdecke auf Dschungelwanderungen zu rauschenden Wasserfällen die Geheimnisse in einem der ältesten Regenwälder der Welt. Der Khao Sok Nationalpark ist sowohl für Abenteurer als auch für Familien mit Kindern geeignet.

Hier geht es zum ausführlichen Khao Sok Nationalpark Guide.

Khao Yai Nationalpark

Mit lediglich 2,5 Stunden von Bangkok entfernt ist der älteste Nationalpark Thailands für Tierbeobachtungen, Wanderungen und seine Wasserfälle sehr beliebt.

Weißhandgibbon im Khao Yai Nationalpark in Thailand.

Die morgendlichen Gesänge der Gibbons im Dschungel und Wildlife Watching auf einer Nachtsafari machen eine Übernachtung im Nationalpark zu einem spannenden Erlebnis. Der Nationalpark gehört zu einem der besten Orte, um Elefanten und Nashornvögel zu beobachten. Wer tiefer in den Dschungel und seine Tierwelt eintauchen möchte kann mit einem erfahrenen Wildlife Guide einfache bis abenteuerliche Wanderungen unternehmen. Obendrein liegen im Khao Yai Nationalpark zwei der schönsten Wasserfälle Thailands.

Der Khao Yai Nationalpark ist im Hinblick auf Aktivitäten und Hotels für Familien mit Kindern ideal. Tierfotographen und Abenteurer kommen im Khao Yai ebenfalls voll auf ihre Kosten.

Hier geht es zum ausführlichen Khao Yai Nationalpark Guide.

Kui Buri Nationalpark

Der Kui Buri Nationalpark ist der beste Ort, um in Thailand wilde Elefanten zu sehen. Es ist nicht unüblich auf einer Pick-up Safari Herden von 30 Dickhäutern zu entdecken. Die Wahrscheinlichkeit auf freilebende Elefanten in Thailand zu treffen ist hier am höchsten – fast garantiert. Die Elefantenpopulation wird auf 300 Rüsseltiere geschätzt.

Elefantenherde im Kui Buri Nationalpark in Thailand.

Durch ausgeklügelte Maßnahmen kommt es glücklicherweise zu immer weniger Konflikten zwischen Elefanten und der lokalen Gemeinschaft. Ein Besuch im Kui Buri Nationalpark trägt zum Schutz der Elefanten in ihrer natürlichen Umgebung bei. Außerdem ist es ein viel schöneres Erlebnis Elefanten in freier Wildbahn zu sehen als in den Händen von Geschäftsleuten.

Hier geht es zum ausführlichen Kui Buri Nationalpark Guide.

Doi Inthanon Nationalpark

Der nach dem höchsten Berg Thailands benannte Nationalpark bietet beeindruckende Wasserfälle, malerische Wanderwege und entlegene Bergdörfer. Mit lediglich 1,5 Stunden von Chiang Mai entfernt und das ganze Jahr über angenehm kühle Temperaturen ist der Doi Inthanon der beliebteste Nationalpark Thailands.

Bergkulisse auf einer Wanderung im Doi Inthanon Nationalpark bei Chiang Mai.

Außerdem zählt der Nationalpark zu einem der besten Orte in Thailand für Vogelbeobachtungen. Leuchtend grüne Reisterrassen im Bergdorf Mae Klang Luang erwarten dich während der Regenzeit. Zu dieser Zeit erreichen einige der schönsten Wasserfälle Thailands ihren Höhepunkt. Die hoch in den grünen Bergen liegenden Zwillingspagoden gehören zu den Top Sehenswürdigkeiten Thailands und bieten über einem Meer aus Nebel eine malerische Fotokulisse. Der Doi Inthanon Nationalpark darf auf einer Nordthailand Rundreise nicht fehlen.

Hier geht es zum ausführlichen Doi Inthanon Nationalpark Guide.

Khao Sam Roi Yod Nationalpark

Der erste Marine-Nationalpark Thailands verbindet Strandurlaub mit Erlebnissen in der Natur. Die schroffen Felsen hinter den schönen Sandstränden am Golf von Thailand verleihen dem Khao Sam Roi Yod Nationalpark eine malerische Kulisse. Zwischen den vorgelagerten Inseln kannst du mit etwas Glück auf einer Bootstour Irawadidelfine sehen.

Laem Sala Beach im Khao Sam Roi Yod Nationalpark in Thailand.

In der Süßwasser-Marschlandschaft kannst du saisonal neben Wasserlilien und Lotus viele Wasservögel erleben. Dazu kannst du mystische Höhlen entdecken und wunderschöne Aussichtspunkte erklimmen, die sich fantastisch für Landschaftsfotografie eignen.

Aufgrund der Nähe zum Kui Buri Nationalpark kann man während eines Badeurlaubs in Khao Sam Roi Yod eine Elefantensafari als Tagesausflug unternehmen. Der Khao Sam Roi Yod Nationalpark ist auch für Familien mit Kindern perfekt, da Baden und Erleben familienfreundlich verbunden werden kann.

Hier geht es zum ausführlichen Khao Sam Roi Yod Nationalpark Guide.

Pang Sida Nationalpark

Das farbenfrohe Naturschauspiel zur Schmetterlingssaison sollte man sich nicht entgehen lassen. Die 400 verschiedenen Arten von Schmetterlingen werden zu hunderten und tausenden von den salzigen und mineralreichen Böden angezogen und bieten wunderschöne Fotomöglichkeiten.

Fulgoridae im Pang Sida Nationalpark in Thailand.

Sonst zählt der Pang Sida Nationalpark noch als Geheimtipp. Die naturbelassene Flora und Fauna ist ein Paradies für Abenteurer. Wer mit Parkrangern in eines der wildesten Gebiete Thailands eintauchen möchte ist hier genau richtig. Mehrtägige Trekkingtouren mit Übernachtungen im Dschungel zu entlegenen Wasserfällen sind nach vorheriger Anmeldung möglich.

Der Pang Sida Nationalpark ist ein Naturschutzgebiet für bedrohte Tierarten wie Elefanten, Tiger und Gauren. Er gehört zum Dong Phayayen-Khao Yai Waldkomplex, welcher 2005 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

Hier geht es zum ausführlichen Pang Sida Nationalpark Guide.

Doi Khun Tan Nationalpark

Der Doi Khun Tan Nationalpark gehört zu einem der besten Wandergebiete in Thailand. Dennoch wird er trotz guter und günstiger Anbindung mit dem Zug von Bangkok und Chiang Mai in den meisten Reiseführern nicht mal erwähnt. Deshalb zählt der Doi Khun Tan noch als Geheimtipp unter den Nationalparks in Thailand.

Bergkulisse auf einer Wanderung im Doi Khun Tan Nationalpark in Thailand.

Der Nationalpark eignet sich sowohl als Tagesausflug von Chiang Mai als auch mit Übernachtung in einem der schön gelegenen parkeigenen Bungalows in den Bergen. Die gut angelegten Wanderwege im Nationalpark sind auch für Familien mit Kindern und fitte Senioren geeignet. Ziel ist der Gipfel Doi Khun Tan auf 1373 m Höhe. Auf dem Weg liegen schöne Aussichtspunkte und eine vielfältige Flora aus verschiedenen Waldzonen und wilden Blumen.

Hier geht es zum ausführlichen Doi Khun Tan Nationalpark Guide.

Erawan Nationalpark

Der 7-stufige Erawan Wasserfall mit seinen jadefarbenen Badepools gehört zu den schönsten Wasserfällen Thailands. Die Bildersuche bei Google nach „Erawan Waterfall“ zeigt nicht nur die Schönheit des Wasserfalls, sondern auch, dass es sich um den meistfotografierten Wasserfall Thailands handelt. Ein 2 km langer Naturpfad führt durch eine üppige Vegetation zu den einzelnen Stufen des Wasserfalls. Abenteurer können abseits des Wasserfalls mystische Höhlen entdecken.

Dschungel beim Erawan Wasserfall in Thailand.

Anders als in vielen Reiseführern beschrieben ist ein Tagesausflug ab Bangkok nicht zu empfehlen. Die lange Hin- und Rückfahrt von Bangkok und die Tatsache, dass die Provinz Kanchanaburi so viel mehr zu bieten hat machen Übernachtungen z.B. in einem Floating Raft auf dem River Kwai empfehlenswert.

Hier geht es zum ausführlichen Erawan Nationalpark Guide.

Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary

Huai Kha Khaeng hat anders als die bereits erwähnten Naturschutzgebiete einen Wildlife Sanctuary Status. Wildlife Sanctuaries gebührt einem noch höheren Schutz. Das nicht ohne Grund. Die größte Tigerpopulation des Landes und zugleich die größte Tigerpopulation des Indochinesischen Tiger (Panthera tigris corbettidie) weltweit findet hier Schutz.

Tiere im Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary in Thailand beobachten.

Das Thungyai-Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary im Wilden Westen Thailands bildet das größte Naturschutzgebiet auf dem südostasiatischen Festland. Als UNESCO-Welterbe gelistet, stellt das Wildlife Sanctuary eine wichtige Hochburg für das Überleben vieler Arten dar. 120 Säugetiere, mindestens ein Drittel aller bekannten Säugetiere auf dem südostasiatischen Festland, leben im Naturschutzgebiet.

Es ist zu beachten, dass das Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary keine Touristenattraktion ist. Aber mit der richtigen Planung und Vorstellung ist es ein wunderbarer Ort für Abenteurer und Naturforscher.

Hier geht es zum ausführlichen Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary Guide.

Khao Phanom Bencha Nationalpark

Krabis Nationalpark im Süden von Thailand bietet eine willkommene Abwechslung zum Badeurlaub am Strand. Den Khao Phanom Bencha Nationalpark kannst du als Tagesausflug von Krabis Stränden um Ao Nang besuchen.

Gipfel des Berg Khao Phanom Bencha Nationalpark in der Ferne.

Der Nationalpark bietet Naturpfade für Dschungelwanderungen, den 12-stufigen Huai To Wasserfall zum Baden und die abenteuerliche Höhle Khao Phueng.

Extra Tipp: Der Berg Khao Phanom Bencha stellt mit 1397 m die höchste Erhebung der Provinz Krabi dar. Abenteurer kommen bei einer 2-tägigen Trekkingtour mit Camping auf dem Gipfel voll auf ihre Kosten.

Hier geht es zum ausführlichen Khao Phanom Benacha Nationalpark Guide.

Top 5 Nationalparks für Tierbeobachtungen in Thailand

  • Khlong Saeng Wildlife Sanctuary im Khao Sok Nationalpark
  • Kaeng Krachan Nationalpark
  • Khao Yai Nationalpark
  • Kui Buri Nationalpark
  • Huai Kha Khaeng Wildlife Sanctuary
Nashornvögel im Khao Yai Nationalpark in Thailand.

Mehr zum Thema wo, wann und wie man Tiere in Thailand sehen kann.

Top 3 Nationalparks für Familien mit Kindern

  • Khao Sok Nationalpark
  • Khao Yai Nationalpark
  • Khao Sam Roi Yod Nationalpark

Hier geht es zu den besten Nationalparks für Familien mit Kindern.