Koh Lanta

Wenn du einen Urlaub auf Koh Lanta planst, oder dich bereits auf der Insel befindest, solltest du auf keinen Fall den nachfolgenden Reiseführer verpassen. Mein Koh Lanta Guide hilft dir bei der Hotelauswahl und führt dich zu den schönsten Stränden der Insel. Welche Sehenswürdigkeiten und Tagesausflüge sich lohnen erfährst du aus erster Hand.

Klima, Wetter und beste Reisezeit

Wann ist die beste Reisezeit für Koh Lanta?

Die beste Reisezeit für Koh Lanta ist zwischen Dezember und April. Exzellente Badebedingungen und sonniges Wetter mit Tagestemperaturen um 30 °C sind zu erwarten.

Januar, Februar und März sind die trockensten Monate auf Koh Lanta.

April ist mit Tagestemperaturen um 34 °C der heißeste Monat auf Koh Lanta.

November ist eine Übergangsphase von der Regenzeit zur Trockenzeit und bringt gelegentlich wechselhaftes Wetter. Mit Schauern ist zu rechnen, aber die Badebedingungen sind im November dennoch sehr gut. November ist für einen Urlaub auf Koh Lanta zu empfehlen.

Die durch den Südwestmonsun verursachte Regenzeit von Mai bis Oktober sorgt für zeitweilige Schauer. Schauer können nach einer halben Stunde vorbei sein, aber auch mal für Stunden anhalten. Selten ist es, dass der Regen für Tage anhält. Regenzeit bedeutet nicht, dass es von Mai bis Oktober durchregnet. Es kann bewölkt sein, aber mit durchschnittlich 5 Sonnenstunden pro Tag ist dennoch zu rechnen.

Während der Regenzeit kann es zu rauer und aufgewühlter See kommen. Bootsausflüge sind an Tagen mit rauer und aufgewühlter See nicht zu empfehlen.

Im September fällt auf Koh Lanta in der Regel der meiste Niederschlag.

Strände auf Koh Lanta

Welcher Strand ist der schönste auf Koh Lanta?

Zu den schönsten Stränden auf Koh Lanta zählen Nui Beach, Kantiang Bay, Nui Bay, Khlong Chak Beach, Maiphai Bay (Bamboo Beach) und Laem Tanod Beach. Je weiter man nach Süden von Koh Lanta fährt, desto schöner und unberührter die Strände.

Die Liste der Strände ist von Norden nach Süden geordnet.

Klong Dao Beach

Zwei Touristinnen am Klong Dao Strand auf Koh Lanta
beim Twin Bay Resort

Der Klong Dao Strand liegt unweit des größten Dorfes Saladan im Nordwesten von Koh Lanta.

Der Strand ist zweieinhalb Kilometer lang und bietet optimale Badebedingungen. Der flachabfallende und breite Klong Dao Strand ist auch gut für kleine Kinder zum Spielen und Baden gut geeignet. Deshalb ist der Strand in den Ferien bei Familien sehr beliebt.

Klong Dao Beach ist von allen Stränden auf Koh Lanta am weitesten entwickelt. Er bietet für jeden Geldbeutel die richtige Unterkunft. Eine große Auswahl an Restaurants, entspannende Massagen, Souvenirshops, Supermärkte und Beachbars machen den Ort, ohne Massentourismus-Atmosphäre, zu einem komfortablen Urlaubsort.

Long Beach

Long Beach Koh Lanta
vor dem Castaway Resort

Long Beach wird auch Phra Ae genannt. Mit 3 Kilometern ist der Phra Ae der längste Strand auf Koh Lanta. Der mit Kasuarinen gesäumte feine Sandstrand bietet durch das Farbenspiel des Sonnenuntergangs eine malerische Kulisse für romantische Strandspaziergänge. Es finden sich hier noch kurze Abschnitte ohne Bebauungen am Strand, was seinen natürlichen Charakter erhält. Der Long Beach ist optimal für Ruhesuchende, die nicht ganz so abseits von Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants ihren Urlaub verbringen möchten.

Relax Bay

Palmengesäumter Strand vor dem Relax Bay Resort
beim Relax Bay Resort

In der kleinen malerischen Bucht befinden sich eine Handvoll Resorts und coole Beach Bars. Auch hier besteht die Möglichkeit an der Straße in Shops einzukaufen und in lokalen Restaurants zu essen. Südlich der Relax Bay befinden sich die zwei wunderschönen naturbelassene Strände Gintare Beach und Beautiful Beach. Man kann zu Fuß zu beiden laufen. Die Strände gehören zu den schönsten Stränden von Koh Lanta.

Klong Khong Beach

Urlaub im Moonlight Exotic Bay am Klong Khong Strand
beim Moonlight Exotic Bay

Am knapp 3 Kilometer lange Klong Khong befinden sich individuell gestalteten Beach Bars. Hier kann man gemütlich auf hölzernen Decks in Liegekissen am palmengesäumten Strand chillen. Die entspannte Atmosphäre und günstigen Resorts ziehen Backpacker und junge Pärchen an. Während der Ebbe liegt das vorgelagerte Riff frei und ist deswegen nur beschränkt zum Baden geeignet. Der Ort Klong Khong bietet thailändische Restaurants und lokale Shops für den täglichen Gebrauch im Urlaub.

Klong Nin

Touristen beim Strandspaziergang am Klong Nin Strand
beim Amantra Resort

Der zweieinhalb Kilometer lange Klong Nin Beach ist wie die meisten Strände auf Koh Lanta mit einem feinen Sandstrand ausgestattet. Anders als Klong Dao oder Long Beach geht es hier etwas steiler ins Wasser, deswegen weniger geeignet für kleine Kinder. Beachfront Restaurants laden zum Dinner ein und das kleine Dorf bietet alles was man für einen entspannten Urlaub benötigt.

Nui Beach

Auf dem Weg in den Süden von Koh Lanta sollte man einen Stopp am Nui Beach einlegen. Er gehört zu den schönsten Stränden der Insel. Das Diamond Cliff Beach Restaurant bietet eine schöne Aussicht auf den Strand. Von hier führt ein Weg zum unberührten Strand, der zum Baden und Verweilen einlädt.

Coral Beach/Khlong Hin Beach

Gerade einmal drei Resorts befinden sich an dem 2 Kilometer langen naturbelassen Strand. Ideal für Ruhesuchende, die keine touristische Infrastruktur benötigen oder mit dem Roller unterwegs sind.

Kantiang Bay

Urlaub im Vacation Village Phra Nang Lanta in der Kantiang Bucht
im Vacation Village Phra Nang Lanta

Die im Süden von Koh Lanta liegende Kantiang Bucht bietet einen der schönsten Strände Koh Lantas. Eingebettet zwischen Klippen und Regenwald bieten Restaurants und Hotels spektakuläre Ausblicke auf den schönen Sandstrand und das türkisblaue Meer.

Seeadler kreisen oft über den sich sanft biegenden ein Kilometer langen Strand. Freche Makaken sitzen in den Baumkronen und warten auf eine Gelegenheit.

Im Ort befinden sich lokale Restaurants und Shops. In der Kantiang Bay ist das luxuriöse Pimalai Resort & Spa zu Hause, welches zu den besten Resorts Thailands zählt. Die Why Not Bar am Strand ist für ihre Livemusik und Feuershows am Abend bekannt.

Nui Bay

Nui Bay Ko Lanta

In der unberührten Nui Bay liegt einer der schönsten Strände Koh Lantas. Auf einer Entdeckungstour mit dem Roller über die Insel darf die Nui Bay auf keinen Fall verpasst werden. In der aus Bambus gebauten Secret Bar kann man bei einem kühlen Drink am feinen hellen Sandstrand und der türkisblauen Andamanensee chillen.

Khlong Chak Beach

Khlong Chak Beach

Am Khlong Chak Beach befinden sich eine Handvoll Resorts. Viel ist hier nicht los, deswegen eignet sich der wunderschöne Strand für einen Urlaub für Ruhesuchende. Der Strand gehört definitiv zu den Top 5 von Koh Lanta.

Maiphai Bay (Bamboo Beach)

Bamboo Beach

Ein perfektes Panorama für eine exotische Insel. Dichter Dschungel im Hintergrund und feiner heller Sandstrand fällt in die klare türkisblaue Andamanensee. Ein echtes Hideaway. Da alle Buchten im Süden von Koh Lanta wunderschön sind ist es schwer zu sagen, welcher der Strände der schönste ist.

Laem Tanod & Had Hin Ngam

Ganz im Süden von Koh Lanta befinden sich im Mu Ko Lanta Nationalpark zwei Strände, die von einer Klippe mit einem weißen Leuchtturm getrennt sind. Ein feiner Sandstrand zum Baden und ein Strand aus weißen Kieselsteinen bieten vor einer üppigen Vegetation aus Dschungel und Palmen eine malerische Kulisse. Neben einem der schönsten Strände von Koh Lanta kann man hier auch eine Wanderung durch den Dschungel unternehmen. Der Besuch des Mu Ko Lanta Nationalpark ist ein Muss für alle Koh Lanta Urlauber.

Sehenswürdigkeiten auf Koh Lanta

Was gibt es auf Koh Lanta zu sehen?

Mu Ko Lanta Nationalpark

Ganz im Süden von Koh Lanta befindet sich der Mu Ko Lanta Nationalpark. Er bietet eine diverse Flora und Fauna und gehört zu den Highlights der Insel. Der Besuch im Nationalpark ist eine willkommene Abwechslung zum Sonnenbaden.

Zwischen einem Kieselstrand und einem feinen Postkartenstrand befindet sich auf einer wilden Klippe ein weißer Leuchtturm. Er gilt als Wahrzeichen Koh Lantas und bietet ein eindrucksvolles Panorama.

Eine einstündige Wanderung durch den Dschungel auf dem Naturpfad wird von einem Orchester der Zikaden begleitet. Vögel, Schmetterlinge, Echsen aber auch Schlangen können auf der Wanderung entdeckt werden.

Pavillons inmitten einer Kulisse aus Plamen spenden Schatten und laden zum Verweilen ein. Essbares oder süße Getränke sollte man erst gar nicht mitbringen oder zumindest gut vor den Affen verstauen. Der Eintritt in den Ko Lanta Nationalparkkostet 200 THB für Erwachsene und 100 THB für Kinder. Ein Roller wird mit 20 THB berechnet.

Lanta Old Town

Old Town befindet sich auf der eher untouristischen Ostseite von Koh Lanta.

Auf Stelzen gebaute Teakholzhäuser reihen sich entlang der Gasse. Darin befinden sich trendige Shops sowie Restaurants und Cafés. Fischer beliefern die Seafood Restaurants mit ihrem täglichen Fang. Das Gericht „Blaa Mück Manau“ (in Limette, Knoblauch und Chili eingelegter Tintenfisch) kann bei Meersicht genossen werden. In den hippen Shops findet man entzückende Mitbringsel aus Leder und Holz sowie farbenprächtige Sarongs und handgemalte Batik Bilder mit lokalen Motiven.

Im März findet das jährliche Laanta Festival statt, welches man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Tanzvorführungen und traditionelle Gesänge der einzelnen Volksgruppen werden auf der Bühne präsentiert. Wie bei allen Festen in Thailand ist mit authentischer Küche, leckerem Kanom (=Snack) und exotischen Getränken für das leibliche Wohl gesorgt.

Khao Mai Kaew Cave

In der Mitte von Koh Lanta befindet sich die größte Höhle der Insel. Mit einem Guide für 300 THB pro Person kann die Höhle erkundet werden. Im Preis ist der Eintritt in den Nationalpark enthalt, demnach kann mit dem Ticket am gleichen Tag auch der Nationalpark im Süden besichtigt werden.

Man erhält eine Kopftaschenlampe, da freie Hände für die engeren und steileren Abschnitte der Höhle benötigen werden. Es ist ein echtes Abenteuer sich über Bambusbrücken und Treppen von Raum zu Raum zu bewegen. Es geht vorbei an anschaulichen Stalagmiten und Stalaktiten.

Vor Enge, Fledermäusen oder Spinnen sollte man sich aber nicht fürchten. Turnschuhe sind Flip-Flops vorzuziehen.

Wer ein weiteres Abenteuer sucht, findet weiter südlich die mysteriöse Tiger Cave.

Khlong Chak Wasserfall

Bei diesem Wasserfall ist der Weg das eigentliche Ziel. Während der Trockenzeit fällt hier nämlich kaum bis kein Wasser, aber wer eine Dschungelwanderung unternehmen möchte und Abwechslung zum Baden sucht ist hier richtig. Begleitet von musizierenden Zikaden und spielenden Affen kann man auf dem Weg auch eine Fledermaushöhle besichtigen.

Aktivitäten & Tagesausflüge

Was kann man auf Koh Lanta unternehmen?

Inselhopping & Schnorcheln

Koh Lanta ist ein ausgezeichneter Ausgangspunkt für Tagesausflüge zu einigen der schönsten Inseln in der Andamanensee. Tagesausflüge zu den umliegenden Inseln werden entweder mit einem Speedboot oder einem Longtailboot angeboten. Man kann sich entweder ein privates Boot mieten oder sich einer Gruppe anschließen. Wer auf den Nachbarinseln auch übernachten möchte, sollte sich unsere ausgewählten Thailand Inselhopping Touren ansehen.

Koh Rok

Touristen schnorcheln über ein Korallenriff

Sehr zu empfehlen ist ein Tagesausflug zu den wunderschönen Inseln Koh Rok Yai und Koh Rok Noi. Die paradiesischen Strände der exotischen Zwillingsinseln fallen in einen türkisblau-leuchtenden Ring wie auf den Malediven. Außer einem riesigen Waren ist die Robinson Crusoe Insel Koh Rok unbewohnt. Der Ausflug nach Koh Rok eignet sich auch sehr gut zum Schnorcheln. Meeresbewohner wie Clownfische, Feuerfische und Muränen werden häufig gesichtet. Mit etwas Glück kann man um Koh Rok auch Meeresschildkröten, Walhaie und Schwarzspitzen-Riffhai entdecken.

4 Islands

Strand von Koh Mook
Ko Muk

Je nach Anbieter besteht der Tagesausflug zu den südlichen Inseln in Trang aus Koh Mah, Koh Chuak, Koh Hai und Koh Mook.

Koh Mah und Koh Chuak sind imposante Felsen, die wie Riesen aus dem Meer ragen. Große Fischschwärme können hier beim Schnorcheln entdeckt werden.

Der Postkartenstrand von Koh Hai lädt zum Baden ein. Hier kann man im Hausriff farbenfrohe Meeresbewohnern beobachten.

Auf Koh Mook steht die Emerad Cave auf dem Programm.

Einige Anbieter lassen auch eines der oben genannten Ziele weg und bauen Koh Kradan dafür ein. Koh Kradan präsentiert sich mit einem der schönsten Strände Thailands und wird auch als Malediven von Thailand bezeichnet.

Koh Phi Phi

Koh Phi Phi

Die weltweit bekannten Inseln von Koh Phi Phi sind mit dem Speedboot innerhalb von 40 Minuten zu erreichen.

Der Tagesausflug nach Koh Phi Phi gehört zu der beliebtesten Unternehmung während einem Urlaub auf Koh Lanta. Der Ausflug besteht aus Sightseeing, Baden und Schnorcheln. Auf Koh Phi Phi Leh wird der bekannte Strand The Beach und die wunderschöne Lagune Pileh besichtigt. Wie der Name schon verrät, sieht in der Monkey Bay auf der größeren Schwesterinsel Koh Phi Phi Don zahlreiche Makaken. Auf der Robinson Crusoe Insel Bamboo Island hat man Zeit zum Baden und es wird ein Picknick-Lunch serviert. Je nach Tour-Anbieter variiert der Ablauf.

Kajaktour

In den Kanälen, die sich durch den Mangrovenwald im Süden der Insel Koh Lanta Noi schlängeln gibt es einiges zu entdecken. Krabben, Schlammspringer, Wasservögel und Langschwanzmakak sind hier beheimatet. Eine Tour mit dem Kajak ist eine nachhaltige Art die Flora und Fauna zu entdecken und eine willkommene Abwechselung zum Baden.

Die vorgelagerte Insel Koh Talabeng ist mit seinen aufragenden Kalksteinklippen, verhüllten Buchten und Lagunen ein großartiger Ort für eine Kajaktour. Die Insel beinhaltet Höhlensysteme, welche mit eindrucksvollen Stalaktiten und Stalagmiten verziert sind. Mit Hilfe eines Stricks gelangt man in die versteckten Höhlen.

Wer nach dem Abenteuer mit dem Kajak noch etwas Baden möchte findet auf der unbekannten Insel Koh Bubu einen schönen Strand.

Tauchen

Koh Lanta ist ein perfekter Ausgangsort, um einige der besten Tauchplätze in Thailand zu erreichen. Die meisten Dive Center befinden sich in Saladan. Zu empfehlen sind Phoenix Divers Koh Lanta.

Mantarochen
Mantarochen

Hin Daeng & Hin Muang (Roter Felsen & Violetter Felsen) sind nach ihren roten und violetten Korallen benannt, welche die Felsen bedecken. Vom Plankton angezogen schweben hier Mantarochen elegant vorüber, während Fische ihre Haut von Parasiten säubern. Auch der größte Fisch der Welt – der Walhai wird hier, überwiegend im April, gesichtet.

Seepferdchen beim Tauchen gesichtet
Seepferdchen

Koh Haa (Fünf Inseln) bietet eine sehr gute Sicht von bis zu 35 Metern. Hier kann man mit Wasserschildröten schwimmen, Oktopusse und Schwärme von Barrakudas begegnen. Darüber hinaus kann man durch die sogenannte Kathedrale tauchen, welche aus drei Höhlen besteht. Insel Nummer 3 besitzt einen feinen Sandstrand. Hier kann man auf einen Felsvorsprung klettern, um danach einen akrobatischen Sprung ins Meer zu wagen. Die zentrale Lagune bietet auch optimale Bedingungen für Schnorchler.

Leopardenhai
Leopardenhai

Südlich der beliebten Insel Phi Phi Leh ragen die Klippen Koh Bida Nok & Koh Bida Nai empor, welche reich an marinem Leben sind und Leopardenhaie beheimaten. Um die 30 Tauchplätze liegen um die Phi Phi Inseln. Die bekanntesten sind Shark Point, Anemone Reef und das Kind Cruiser Wreck.

Yoga & Meditation

Koh Lanta ist ein perfekter Ort für Yoga & Meditation. Etablierte Yoga Zentren wie Oasis Yoga in Klong Dao oder Lanta Yoga in Phra Ae bieten Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene an. Das International Buddhist Meditation Center Koh Lanta befindet sich südlich von Klong Nin. Hier lehren Englischsprachige Mönche Vipassana (Einsicht) und Atemtechniken die zu geistigem Wohlbefinden und innerem Frieden führen sollen.

Auf Koh Lanta sind Tempel in Ban Saladan und Old Town ebenfalls für Meditation geeignet. Die Strände auf Koh Lanta bieten eine schöne Atmosphäre für Yoga.

Hotelempfehlungen

Pool Villa im Pimalai
Pool Villa Hillside im Pimalai

Koh Lanta Anreise

Die Anreise von Bangkok nach Koh Lanta erfolgt über den Flughafen in Krabi (KBV). Fluggesellschaften wie Thai Airways, Thai Smile, Vietjet, Bangkok Airways, Nok Air und Air Asia fliegen ab den Flughäfen Suvarnabhumi (BKK) und Don Mueang (DMK) nach Krabi. Der Transfer ab dem Flughafen Krabi inklusive Autofähre dauert 1,5 Stunden. Abhängig von der Reisezeit verbinden Fähren und Speedboote Koh Lanta mit Koh Lipe, Koh Phi Phi, Krabi, Koh Hai, Koh Mook und Koh Kradan.

Geschichte von Koh Lanta

Die erste Volksgruppe, die Koh Lanta besiedelte waren Chao Leh (Seenomaden), die von Bandah Aceh Indonesien kamen.

Insbesondere die Ostseite um das heutige Old Town bot den Fischern, Händlern und Arbeitern vor dem Monsun einen sicheren Hafen. Vor über 300 Jahren besiedelten muslimische Fischer überwiegend aus dem heutigen Malaysia die Insel.

Danach kamen chinesische Zinnarbeiter und Kaufleute, welche den Hafen in einen boomenden Handelsposten entwickelten. Riesige Dschunken ankerten auf ihren Wegen zwischen Penang, Singapur und Phuket vor Koh Lantas Ostseite und transportierten Zinn, Kohle und getrockneten Fisch.

Aus den britischen Kolonien kamen später auch westliche Waren an. Bis heute leben in Old Town überwiegend thailändisch-chinesische Familien, Nachfahren der Händler.

Chao Leh Seenomaden Sang-Ga-U

Sang-Ga-U im Südosten der Insel ist bis heute das zu Hause der ersten Siedler Koh Lantas. Als Chao Leh (Seenomaden) bezeichnet führten sie ein halbnomadisches Leben. Die Urak Lawoi, möglicherweise verwandt mit den Moken, gehören zur größten Gruppe der Seenomaden. Ihre Sprache ist eine gesprochene Sprache, sodass es keine schriftlichen Übermittlungen gibt. Sie sind exzellente Bootsbauer, Fischer und Taucher. Sie können sich in einer Tiefe sehr lange unter Wasser aufhalten. In der Vergangenheit mit nichts weiter als einer aus Holz geschnitzten Taucherbrille. Jede Familie besitzt ein Boot, welche früher mit einfachen Hilfsmitteln gebaut wurden.

Die enge Beziehung zu Booten spiegelt sich auch während des Festes Loy Rüa wieder. Dabei wird den Vorfahren und Geistern Respekt gezollt indem mit kleinen geschmückten Schiffchen das Unglück buchstäblich fortgetrieben wird. Verstorbene werden auf eine Insel gebracht, damit ihre Geister dort weiterleben können. Ein von der Natur abhängiger Lebensstil und der animistische Glaube ist sehr in der Gemeinde verbreitet. Nationalpark-Gesetze, intensiver kommerzieller Fischfang und Tourismus haben das Leben der Chao Leh nicht nur auf Koh Lanta verändert.

Die Chao Leh sind keine Touristenattraktion. Wenn man die Chao Leh unterstützen möchten, um ihren traditionellen Lebensstil zu wahren, sollte man das Dorf Sang-Ga-U nicht besuchen, es sei denn man wird eingeladen.

Gut zu wissen

Wichtige Informationen für deinen Urlaub auf Koh Lanta.

Für wen ist Koh Lanta geeignet?

Koh Lanta ist fast für jeden gut geeignet. Ob Pärchen, Familien mit Kindern, Ruhesuchende, Taucher, Aktivurlauber, Pauschaltouristen oder Individualisten. Jeder kann auf Koh Lanta einen schönen Urlaub verbringen.

Flitterwochen, längere Aufenthalte und Inselhopping lassen sich auf Koh Lanta gut organisieren.

Koh Lanta ist nicht geeignet für Urlauber, die ein intensives Nachtleben mit Discotheken, oder Shopping Malls suchen. Dafür sind Inseln wie Phuket und Koh Samui besser geeignet.

Wie lange Koh Lanta?

Koh Lanta eignet sich für 3 Nächte auf einem Inselhopping, für eine Woche nach einer individuellen Thailand Rundreise als Badeverlängerung oder für 2 Wochen als Pauschalreise.

Medizinische Versorgung

  • Siam International Clinic in Phra Ae (Long Beach)
  • Dr. Salarin in Phra Ae (Long Beach)
  • Takecare Clinic in der Kantiang Bay
  • Koh Lanta Hospital südlich von Old Town auf der Ostseite der Insel
  • Apotheken findet man in jedem Ort

Banken & Geld abheben

Es gibt genügend Geldautomaten und Wechselstuben über die ganze Insel verteilt. Mehrere Banken sind im Hauptort Saladan ansässig.

Wie groß ist Koh Lanta?

Koh Lanta hat eine Fläche von 339,8 km². Demnach gehört sie nicht zu den größten Inseln von Thailand. Die größte Insel von Thailand ist Phuket gefolgt von Koh Samui, Koh Chang, Koh Tarutao, Koh Phangan und Koh Kood.