Nordthailand Rundreisen

Die schönsten Routen im Norden

Nordthailand Rundreise

Erleben Sie glitzernde Tempel, wilde Naturlandschaften und quirlige Nachtmärkte in Nordthailand. Dabei begegnen Sie buddhistischen Mönchen, freundlichen Bergvölkern und liebenswerten Dickhäutern.

Die besten Nordthailand Rundreisen

Unsere ausgewählten Nordthailand Rundreisen passen wir Ihren individuellen Wünschen an. Dies bedeutet, dass Sie die Route, Reiseziele, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Hotels selbst bestimmen können. Dabei stehen wir Ihnen beratend zur Seite.

Auf Ihrer Nordthailand Rundreise können Sie in Chiang Mai den Wat Lok Mo Li, einen der schönsten Holztempel, besichtigen.

Chiang Mai Rundreise

Dauer | 7 Tage/6 Nächte
Reiseroute | Chiang Mai – Chiang Dao – Doi Inthanon Nationalpark – Lampang
Preis | 775 € bei 2 Personen | 590 € bei 4 Personen
Zubuchbar | Baden

Auf dieser Nordthailand Rundreise entdecken Sie die Highlights in und um Chiang Mai. Sie besichtigen die schönsten Tempel, lernen faszinierende Bergvölker kennen und reisen durch wunderschöne Naturlandschaften.

Goldenes Dreieck Rundreise

Dauer | 6 Tage/5 Nächte
Reiseroute | Chiang Mai – Chiang Dao – Mae Kok River – Chiang Rai – Goldenes Dreieck
Preis | 615 € bei 2 Personen | 498 € bei 4 Personen
Zubuchbar | Baden

Auf unserer Nordthailand Rundreise zum berüchtigten Goldenen Dreieck, dem ehemals größten Opium Anbaugebiet der Welt, besichtigen Sie eindrucksvolle buddhistische Heiligtümer, tauchen ein in die Vergangenheit des Opiumkrieges und begegnen freundlichen Bergvölkern in malerischen Berglandschaften.

Ihre erlebnisreiche Nordthailand Rundreise führt Sie in den historischen Park von Sukhothai.

Bangkok Chiang Mai Rundreise

Dauer | 7 Tage/6 Nächte
Reiseroute | Bangkok – Sukhothai – Phrae – Nan- Bo Klua – Doi Phuka – Phayao – Chiang Rai – Goldenes Dreieck – Thaton – Chiang Mai
Preis | 920 € bei 2 Personen | 686 € bei 4 Personen
Zubuchbar | Baden

Neben kulturellen Highlights in Sukhothai und Chiang Rai führt Sie diese Nordthailand Rundreise auch abseits der üblichen Touristenpfade in entlegene Dörfer. Reisen Sie in die Bergwildnis entlang der laotischen und burmesischen Grenze und lernen Sie dabei Land und Leute kennen.

Touristen besuchen auf ihrer Thailand Rundreise den Tempel Wat Mahathat in Ayutthaya.

Zentral- und Nordthailand Rundreise

Dauer | 7 Tage/6 Nächte
Reiseverlauf | Bangkok – Schwimmender Markt – Train Market – Kanchanaburi – River Kwai – Ayutthaya – Sukhothai – Lampang – Lamphun – Chiang Mai – Goldenes Dreieck – Chiang Rai
Preis | 1278 € bei 2 Personen | 795 € bei 4 Personen
Zubuchbar | Badeurlaub

Auf unserer Rundreise ab Bangkok entdecken Sie die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Zentral- und Nordthailand. Daher ist die Tour besonders bei Erstbesucher*innen populär. Von unserer erfahrenen deutschsprachigen Reiseleitung erhalten Sie Insiderwissen, welches Sie in keinem Reiseführer finden und lernen so Land und Leute auf eine ganz besondere Weise kennen.

Touristen machen auf ihrer Nordthailand Reise eine Wildwasser Rafting Tour in Chiang Mai.

Abenteuerurlaub in Chiang Mai

Dauer | 7 Tage/6 Nächte
Aktivitäten | Wanderung zu Bergdörfern – Bambusfloß – Segway Tour – ATV – Wildwasserrafting
Zubuchbar | Baden

Sie suchen in Ihrem Urlaub Action und Abenteuer und lernen dabei auch gerne neue Leute kennen? Diese erlebnisreiche Tour in Nordthailand führt Sie auf einer spannenden Wanderung zu entlegenen Bergdörfern. Erkunden Sie auf einem Segway Chiang Mai, steuern Sie auf einem ATV durch die Wildnis und freuen Sie sich auf ein erlebnisreiches Wildwasserrafting auf dem Mae Taeng River.

Wann ist die beste Reisezeit für Nordthailand?

Die beste Reisezeit für Nordthailand ist zwischen November und Februar, wenn es trocken und sonnig, aber nicht zu heiß ist. Doch während der Regenzeit von Juni bis Oktober können Sie im Norden malerische Reisterrassen, rauschende Wasserfälle und exotische Fauna bewundern.

Was sollte man in Nordthailand unbedingt machen?

Auf einer Trekking Tour die entlegenen Bergvölker kennenlernen, die Nachtmärkte in Chiang Mai und Chiang Rai besuchen, die kunstvollen Lanna Tempel bestaunen und die Wasserfälle und Nationalparks besichtigen.

Wofür ist Nordthailand bekannt?

Nordthailand ist für seine prächtigen Tempel, malerischen Berglandschaft, lebhaften Nachtmärkte, freundlichen Bergvölker und kunstvollen Handwerke bekannt.

Wie lange Nordthailand?

Planen Sie für Ihre Nordthailand Rundreise mindestens eine Woche, um die Bergwildnis zu entdecken, buddhistische Klöster zu besuchen und auf den Nachtmärkten nordthailändisches Streetfood zu kosten.

Nordthailand Rundreise und Baden

Lassen Sie nach Ihrer erlebnisreichen Rundreise im Norden Ihren Urlaub auf einer der schönsten Inseln in Thailand ausklingen. Wir erstellen Ihnen eine persönliche Reise, die sowohl die Rundreise als auch den Badeurlaub umfasst.

Nordthailand Karte

Nordthailand Karte
Nordthailand Karte

Die schönsten Reiseziele in Nordthailand

Chiang Mai

Chiang Mai ist Ausgangspunkt für Kulturinteressierte und Abenteurer. Wanderwege führen Sie um Chiang Mai in eine malerische Berglandschaft zu den Dörfern der gastfreundlichen Hilltribe. Aktivurlauber kommen auf einer Fahrradtour oder einem Wildwasserrafting voll auf ihre Kosten. Bewundern Sie im Queen Sirikit Botanical Garden den Orchideengarten und das Palmenhaus. Kochkurse sind ein Erlebnis, angefangen vom Einkauf der Zutaten auf dem lokalen Markt bis zum gemeinsamen Kochen und Essen. Erkunden Sie auf einem Bummel durch die Altstadt bunte Märkte, prächtige Tempel und sehenswerte Kunstgalerien.

Royal Park Rajapruek in Nordthailand.
Royal Park Rajapruek in Chiang Mai


Chiang Rai

Chiang Rai hat mehr zu bieten als den wunderschönen und skurrilen „Weißen Tempel“. Im kunstvollen Oub Kham Museum erhalten Sie einen Einblick in die prunkvollen Schätze der Lanna Kultur. Der Mae Fah Luang Art & Culture Park lädt auf einen Spaziergang in der Gartenanlage mit Lotusteichen zu einer beeindruckenden Lanna Thronhalle ein. Außerhalb der Stadt befinden sich Nationalparks und Wasserfälle für Naturbegeisterte. In den Bergen der Provinz werden von den Bergvölkern Tee, Kaffee, Obst und Gemüse angebaut. Ein beeindruckendes Panorama erwartet Sie auf einer Trekkingtour zum Berg Phu Chi Fa an der laotischen Grenze.

Wat Rong Khun in Chiang Rai, Nordthailand.
Wat Rong Khun in Chiang Rai


Nan

Für eine Reise nach Nan sollten Sie sich mindestens 2 Tage Zeit nehmen, denn die Provinz hat sowohl landschaftlich als auch kulturell einiges zu bieten. Der weiß strahlende Tempel Ming Muang beherbergt in einem Pavilion den vierköpfigen Brahma gekrönten Stadtpfeiler. Bewundern Sie die kunstvollen Wandgemälde im von zwei Naga Schlangen umgebenen Wat Phumin. Auf dem Essensmarkt, der freundlichen nordthailändischen Stadt erhalten Sie bestes Streetfood zu günstigen Preisen. Im Dorf Bo Klua, was übersetzt Salzbrunnen bedeutet, siedet die lokale Bevölkerung die aus Brunnen heraufbeförderte Sole in riesigen Woks. Genießen Sie die Aussicht auf dem gebirgigen Weg in den Doi Phuka Nationalparks. Seltene Chomphu Pukha Bäume entfalten hier im Februar ihre pinkfarbene Blütenbracht.

Reisterrassen in Boklua in Nordthailand.
Reisterrassen in Boklua


Sukhothai

Der historische Park Sukhothai ist ein Muss für alle Thailand Erstbesucher*innen. Das einstige Sukhothai Königreich passieren Sie auf einer Nordthailand Rundreise von Bangkok Richtung Chiang Mai. Die atmosphärische Parkanlage besteht aus 200 Ruinen, umgeben von hübschen Lotusteichen. Am besten erkunden Sie den Geschichtspark mit Fahrrädern. Zu den schönsten Tempeln des Unesco Weltkulturerbe zählen Wat Mahathat, Wat Si Chum, Wat Sri Sawai und Wat Saphan Hin. Eine Stunde nördlich von Sukhothai befindet sich der weniger bekannte, aber nicht weniger beeindruckende Geschichtspark Si Satchanalai.

Sukhothai Historical Park.
Sukhothai Historical Park


Thaton

Unsere Nordthailand Rundreise abseits der üblichen Touristenpfade führt Sie ins verträumte Thaton. Die Ortschaft liegt beschaulich am Mae Kok River, einem Zufluss des mächtigen Mekong. Erleben Sie eine reizvolle Bootsfahrt durch Dörfer der Lisu und Akha nach Chiang Rai. Im Ort selbst sollten Sie den Wat Thaton besichtigen. Die imposante Chedi ist beeindruckend und das Highlight des Tempels. Nehmen Sie sich genügend Zeit, denn die Göttin der Barmherzigkeit Kuan Yin und die vielfältigen Buddhafiguren sind ebenfalls sehenswert. Genießen Sie die Aussicht auf die burmesische Berglandschaft in nur 3,5 km Entfernung.

Wat Thaton in Nordthailand.
Wat Thaton


Mae Hong Son

Unsere Rundreise ab Chiang Rai führt Sie in die idyllische Stadt Mae Hong Son im Tal des Pai Flusses. Im Stadtsee Chong Kham spiegeln sich die kunstvollen Tempel Wat Chong Kham und Wat Chong Klang. Die dünn besiedelte Provinz wird überwiegend von Shan und anderen Bergvölkern bewohnt. Im äußersten Norden der Provinz an der burmesischen Grenze liegt auf 1150 m die malerische Ortschaft Ban Rak Thai, wo sich Kuomintang Chinesen aus Yunnan ansiedelten. Auf einem Spaziergang um den See können Sie in Teehäusern und Restaurants, die in traditionellen Lehmbauten eingerichtet sind, eine Rast einlegen. Eine Reise durch Mae Hong Son lohnt sich auch während der Regenzeit, wenn die Reisterrassen grün leuchten.

Ban Rak Thai in Mae Hong Son.
Ban Rak Thai in Mae Hong Son


Pai

Jeden Abend findet in der Walking Street der Nachtmarkt statt. Auf der Flaniermeile können Sie Khanom, leckere thailändische Snacks, probieren, bei einem Cocktail Livemusik lauschen und Kunsthandwerk aus der Region erwerben. Östlich der Stadt erreichen Sie über einen 7 km langen Wanderweg den 3-stufigen Mae Yen Wasserfall. In den kühlen Wintermonaten lohnt sich ein Bad in den 34 °C heißen Quellen von Sai Ngam. Hübsche Schnitzereien und Wandgemälde verzieren den schönsten und gleichzeitig ältesten Tempel in Pai. Der Wihan des Wat Si Don Chai beherbergt einen hochverehrten 800 Jahre alten goldenen Buddha. Beliebt ist eine Tour mit einem Bambusfloß durch die Tropfsteinhöhle Tham Lot.

Reisfelder in Pai.
Reisfelder in Pai


Doi Inthanon

Der Doi Inthanon ist mit 2565 m Höhe der höchste Berg Thailands. Kühle Temperaturen und sonnige Tage zwischen November und Februar machen den Nationalpark zu einem hervorragenden Wandergebiet. Der Kiew Mae Pan Pfad führt Sie auf einem Rundweg durch Wald, Grasland und entlang einem Steilhang mit malerischem Panorama auf die Berglandschaft. Das Highlight der Wanderung ist die Aussicht auf die Zwillingspagoden Phra Mahathat Naphamethanidon und Nophamethanidon. Der 2,6 km lange Wanderweg zum Karendorf Mae Klang Luang führt Sie zunächst durch Bambuswald zum idyllischen Wasserfall Pha Dok Siew. Während der Regenzeit zwischen Juni und Oktober können Sie auf dem Weg die grün leuchtenden Reisterrassen bewundern. Im Bergdorf angekommen, können Sie über offenem Feuer den hier angebauten Kaffee kosten.

Mae Ya Wasserfall im Doi Inthanon Nationalpark.
Mae Ya Wasserfall


Chiang Dao

Das Hochland rund um Chiang Dao lädt zu einer Trekking Tour zu entlegenen Bergdörfern und dem imposanten 2175 m hohen Berg Doi Luang Chang Dao ein. Die Hauptsehenswürdigkeit ist der Höhlentempel Wat Tham Chiang Dao. Im weitverzweigten Höhlensystem finden Sie schöne Kristallformationen, die durch Tropfwasser entstanden sind und alte Buddhastatuen, die von Einheimischen verehrt werden. Auf dem Weg von Chiang Mai nach Chiang Dao lohnt sich ein Abstecher zum sehenswerten Namtok Bua Tong (Sticky Waterfalls). Die natürliche Formung durch die Ablagerung von kalkhaltigem Gestein ist beeindruckend. Nicht weit davon entfernt liegt der wunderschöne Tempel Wat Ban Den. Der Tempel beinhaltet 12 Chedis, von denen jeder ein Tierkreiszeichen darstellen soll.

Chiang Dao Nationalpark in Nordthailand.
Chiang Dao Nationalpark

Umpang

Im Umphang Naturreservat liegt der größte und schönste Wasserfall Thailands. Den abgelegenen 180 m hohen Thi Lo Su erreichen Sie nur mit einem Geländewagen. Nach einem Spaziergang durch den Bambuswald können Sie sich in den kühlen Naturpools erfrischen. Auf unserer individuellen Nordthailand Rundreise erleben Sie neben dem imposanten Wasserfall eine Schlauchbootfahrt auf dem Fluss Mae Klong. Gigantische überhängende Felswände wechseln sich mit dichtem Dschungel ab. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die Natur, während ein Guide für Sie durch die Wildnis paddelt. Erkunden Sie Höhlen, unternehmen Sie eine Trekkingtour, besuchen Sie lokale Restaurants und Märkte und bewundern Sie das Nebelmeer vom Doi Hua Mot Aussichtspunkt. Umphang hat gerade für Naturliebhaber viel zu bieten.

Thi Lo Su Wasserfall in Umphang.
Thi Lo Su Wasserfall


Goldenes Dreieck

Auf unserer Rundreise ins Goldene Dreieck, dem Dreiländereck Laos, Myanmar und Thailand erfahren Sie in der Hall of Opium die eindrucksvolle Geschichte des ehemals größten Opium Anbaugebiets der Welt. In den umliegenden Bergregionen Doi Tung und Doi Mae Salong bauen Bergvölker heute Tee, Kaffee, Obst und Gemüse an. In der geschäftigen Ortschaft Mae Sai an der Grenze zu Myanmar befinden sich einige sehenswerte Tempel. In der bereits 1328 gegründeten Siedlung Chiang Saen am Mekong gegenüber Laos finden Sie im Nationalmuseum Steininschriften und Kunsthandwerk aus Keramik und Textilien. Daneben können Sie unter hohen Teakbäumen den Wat Chedi Luang erkunden. Vom Wat Phrathat Pha Ngao haben Sie einen schönen Ausblick auf den Mekong.

Goldene Dreieck, wo Thailand, Myanmar und Laos zusammentreffen.
Goldenen Dreieck


Phayao

Malerisch liegt Phayao am größten See Nordthailands. Die Uferpromenade lädt zu einem Spaziergang ein. Besonders schön ist die Atmosphäre bei Sonnenuntergang. Mit einem Boot erreichen Sie die vorgelagerte Insel mit dem versunkenen Tempel Wat Tiloke Aram. Die riesige goldene Buddha Statue im Wat Si Khom zählt zu den schönsten und größten im Chiang Saen Stil. Im Ho Watanatham Nithat finden Sie Ausstellungen, die die Geschichte und Kultur des Phayao Reiches erzählen. Ein wahres Kunstwerk ist der wunderschöne Teakholz Tempel Wat Nantaram im Bezirk Chiang Kham.

Phayao See in Nordthailand.
Phayao See


Lampang

Massives Teakholz dominiert den Wat Phratahat Lampang Luang, einer der schönsten Tempel des Nordens. Vor der Buddhastatue im eindrucksvollen Wihan treffen Sie auf Einheimische, die durch Spenden gutes Karma sammeln. Im Thai Elephant Conservation Center erfahren Sie in einer interessanten Ausstellung über die Bedeutung der Dickhäuter in Thailand. Direkt daneben befindet sich das Elefantenkrankenhaus, wo kranke und verletzte Elefanten behandelt werden. Entdecken Sie wunderschöne Wildblumen auf einer Wanderung zum Gipfel des Doi Khun Tan im gleichnamigen Nationalpark. Der Wat Phra Phutthabat Sutthawat ist aufgrund seiner eindrucksvollen Lage auf einer Spitze eines steilen Felsens trotz oder gerade wegen seiner abgeschiedenen Lage einen Besuch wert.

Tempel Wat Chalermprakiat Prajomklao Rachanusorn in Nordthailand.
Wat Phra Phutthabat Sutthawat


Lamphun

Abseits der üblichen Touristenpfade erwarten Sie in Lamphun Nationalparks, Wasserfälle, Höhlen und Tempel. Der abgelegene Wat Phra Phutthabat Huai Tom zählt zu den schönsten Tempeln. Doch das bekannteste Heiligtum befindet sich in der Altstadt, die von Resten der Stadtmauer und einem Festungsgraben umgeben ist. Überbleibsels der glanzvollen Vergangenheit des Haripunchai Reiches. Historische Funde wie Buddhafiguren sind im Nationalmuseum aufbewahrt. Auf einer Fahrt mit dem Zug von Bangkok nach Chiang Mai passieren Sie in Lamphun den längsten Eisenbahntunnel des Landes. Bei der Planung des Tunnels Anfang des 20. Jahrhunderts war ein deutscher Ingenieur beteiligt, dessen Grab vor dem Khun Tan Tunnel zu sehen ist.

Tempel Phra That Hariphunchai in Lamphun.
Tempel Phra That Hariphunchai


Phrae

Die Route über Phrae in den Norden lohnt sich sowohl kulturell als auch landschaftlich. Das am Yom Fluss gelegene Phrae war einst ein Königreich der Mon. Reste der ehemaligen Stadtbefestigung sind noch heute zu sehen. Einige hundert Jahre später erlangte Phrae dank des Handels mit Teakholz zu großem Wohlstand. Die liebevoll eingerichteten Villen, wo einst Herrscher residierten, dienen heute als Museen. In den Gebäuden sind Alltagsgegenstände wie Möbel, Bilder, Kunsthandwerk und Waffen ausgestellt. Der bezaubernde Tempel Wat Chom Sawan im burmesischen Stil wurde von Shan Holzarbeitern aus Teakholz gebaut. Außerhalb der Stadt schlängelt sich die Straße 1022 durch eine malerische Berglandschaft. Das urzeitliche Erosionstal Phae Muang Phi, was mit „Wald der Geisterstadt“ übersetzt wird sowie ein Abstecher zum beschaulichen Huai Rong Wasserfall lohnen sich ebenfalls.

Wat Prathatsuthone in Phrae.
Wat Prathatsuthone in Phrae


Mae Sariang

Der Mae Hong Son Loop ist eine sehenswerte Reise durch die Berglandschaft im Nordwesten von Thailand und führt über Mae Sariang. Die Kleinstadt am Yuam Fluss nahe der Grenze zu Myanmar ist von Bergdörfern, Reisfeldern und Naturparks umgeben. Begegnen Sie dem goldenen sitzenden Buddha nach einem Aufstieg zum Wat Chom Thong und genießen Sie die Aussicht auf die Bergketten des Salawin Nationalparks. Eine Uferstraße entlang des Grenzfluss Salawin führt in absolut abgelegene Dörfer der Shan und Karen.

Reisfelder in Mae Sariang.
Reisfelder in Mae Sariang

Auf unseren individuellen Nordthailand Rundreisen bestimmen Sie Route, Reisedauer und Hotels. Wir stehen Ihnen mit Tipps bei der Planung zur Seite. Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot entsprechend Ihren Wünschen.