Khao Sam Roi Yot Nationalpark

Der Khao Sam Roi Yot Nationalpark wurde 1966 zum ersten Marine Nationalpark Thailands erklärt. Der Park bedeckt 98 km² entlang der Golfküste in Prachuap Khiri Khan südlich von Hua Hin.

Khao Sam Roi Yot bedeutet Berg mit 300 Spitzen. Der Name bezieht sich auf die imposanten Kalksteinfelsen. Die Hügel ragen bis zu 605 m aus dem Golf von Thailand empor.

Bekannt ist der Nationalpark für seinen Kuha Karuhas Pavillon in der Phraya Nakhon Höhle. Der Khao Sam Roi Yot hat aber viel mehr zu bieten. Schöne Strände, vorgelagerte Inseln, eine Vielfältige Flora und Fauna, Aussichtspunkte auf herrliche Landschaften zeichnen den Nationalpark aus.

Viele hilfreiche Informationen erwarten dich in diesem umfangreichen Reiseführer.

Anreise & Lage

Lage auf Google Maps öffnen.

Der Khao Sam Roi Yot Nationalpark liegt in der Provinz Prachuap Khiri Khan am Golf von Thailand.

Der Nationalpark ist gut per Mietwagen von Hua Hin oder Bangkok zu erreichen. Die Fahrzeit von Bangkok beträgt 3,5 Stunden. Die Anreise von Bangkok sollte mit Übernachtung(en) in Sam Roi Yot eingeplant werden.

Die Fahrzeit von Hua Hin beträgt eine Stunde. Wegen der kurzen Anreise von Hua Hin können Tagesausflüge geplant werden. Eine Übernachtung ist nicht unbedingt erforderlich.

Khao Sam Roi Yot ist ein idealer Zwischenstopp für eine Rundreise von Bangkok nach Südthailand.

Khao Daeng Viewpoint im Khao Sam Roi Yot Nationalpark, Thailand
Ausblick vom Khao Daeng Viewpoint

Eintritt

Eintritt für den Khao Sam Roi Yot Nationalpark wird an den Hauptattraktionen kassiert. Man erhält ein Ticket, welches für einen Kalendertag gültig ist. Es können damit alle Sehenswürdigkeiten des Nationalparks besucht werden.

  • Erwachsene: 200 THB (40 THB mit thailändischem Personalausweis)
  • Kinder: 100 THB (20 THB mit thailändischem Personalausweis)

Öffnungszeiten

Die Attraktionen des Khao Sam Roi Yot Nationalparks haben täglich von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr geöffnet. Saisonale Schließung vom 1. Juni bis 31. Juli.

Klima, Wetter und beste Reisezeit

Wann ist die beste Reisezeit für einen Badeurlaub?

Die beste Reisezeit für einen Badeurlaub im Khao Sam Roi Yot Nationalpark ist zwischen Dezember und April. Ein Besuch im Nationalpark ist aber das ganze Jahr über empfehlenswert.

Der abgeschwächte Nordwestmonsun sorgt zwischen Dezember und April für ein trockenes Klima mit sonnigen Tagen und idealen Badebedingungen.

Am angenehmsten ist das Klima bei 30 °C zwischen Dezember und Februar. Im April und Mai steigen die Temperaturen während der heißen Jahreszeit auf 34 °C.

Die Regenzeit beginnt im Mai und reicht bis in den November. Zu dieser Zeit muss mit zeitweiligen Schauern gerechnet werden.

Strand Sala im Nationalpark
Laem Sala Beach

Im Sam Roi Yot Nationalpark übernachten

Beach Hotels

Campen

Campen im Khao Sam Roi Yot Nationalpark ist möglich. Es gibt je einen Campingplatz am Laem Sala Beach und Sam Phraya Beach. Zubehör zum Campen kann vor Ort geliehen werden. Zelte kosten je nach Größe zwischen 150 THB und 225 THB. Kissen, Decken, Matten, Schlafsäcke kosten zwischen 10 THB und 30 THB. Es gibt ein Restaurant, Duschen und Toiletten.

Nationalpark Bungalows

Bungalows können am Laem Sala Beach gemietet werden. Je nach Größe kosten diese zwischen 1600 THB und 2200 THB. Die parkeigenen Bungalows müssen im Voraus über die Webseite des Department of National Parks gebucht werden.

Strände

Abenteuer im Nationalpark und Badeurlaub verbinden.

Sam Roi Yot Beach (Dolphin Bay)

Sam Roi Yot Beach (Dolphin Bay)

Am über 7 km langen Sam Roi Yot Beach befinden sich Hotels mit Pool und Restaurants für unterschiedliche Geschmäcker. Gute Voraussetzungen für einen Badeurlaub am Golf von Thailand. Hier kann man sich einen Roller leihen, um die Sehenswürdigkeiten des Nationalparks auf eigene Faust zu besichtigen. Unterkünfte bieten sowohl Tagesausflüge zu den Attraktionen des Khao Sam Roi Yot Nationaparks an, aber auch eine Jeep Safari in den nahegelegenen Kui Buri Nationalpark. Der beste Ort um in Thailand freilebende Elefanten zu sehen.

Laem Sala Beach

Laem Sala Strand

Der Laem Sala Beach liegt in einer Bucht auf der Halbinsel Ko Rom Thale. Der Strand ist zu Fuß über einen 350 m langen und felsigen Weg vom Bang Pu Beach zu erreichen.

Alternativ kann man auch per Wassertaxi zum Strand fahren. Die Hin- und Rückfahrt mit dem Fischerboot kostet für maximal 6 Personen 400 THB.

Wer sich für den Fußweg entscheidet wird mit einem wunderschönen Panorama belohnt.

Der flachabfallende Laem Sala Beach ist 1 km lang, bietet einen schönen Ausblick auf die vorgelagerte Insel Ko Khi Nok und lädt zum Verweilen und Baden ein. Der Strand ist auch Ausgangspunkt, um zur Phraya Nakhon Höhle zu gelangen, welche die Hauptattraktion des Nationalparks darstellt.

Am Laem Sala Beach übernachten

Wer am Strand unter Sternen übernachten möchte hat die Möglichkeit zu campen. Hier befinden sich Besucherzentrum, Restaurant, Toiletten und Duschen. Die Alternative zum Campingplatz ist in parkeigene Bungalows zu übernachten. Mehr dazu weiter oben im Reiseführer unter dem Punkt im Khao Sam Roi Yot übernachten.

Sam Phraya Beach

Sam Phraya Beach im Khao Sam Roi Yot  Nationalpark

Der schöne Hat Sam Phraya bietet einen Campingplatz, ein Restaurant und schattige Pavillons zum Verweilen. Der Strand ist ein schöner Zwischenstopp, wenn man von den Höhlen im Norden des Parks Richtung Süden nach Baan Khao Daeng fährt. Wer hier übernachten möchte findet unter dem Punkt Campen im Khao Sam Roi Yot Nationalpark mehr Informationen.

Bang Pu Beach

Bang Pu ist eine kleine Fischergemeinde mit Seafood Restaurants am Strand. Am nördlichen Ende des Strandes befindet sich das La Isla Pranburi Beach Resort. Am südlichen Ende des Strandes führt ein 350 m langer und felsiger Weg zum Laem Sala Strand. Alternative fahren vom südlichen Ende des Strandes Boote zum Laem Sala Beach.

Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Was kann man im Sam Roi Yot Nationalpark unternehmen?

Phraya Nakhon Höhle

Hauptattraktion Kuha Karuhas Pavillon in der Phraya Nakhon Höhle
Kuha Karuhas Pavillon

Bekannt ist der Khao Sam Roi Yot NP durch den Kuha Karuhas Pavillon in der Phraya Nakhon-Höhle. Dieser wurde eigens für den Besuch von König Chulalongkorn, Rama V., im Jahre 1890 gebaut.

Wie kommt man zur Phraya Nakhon-Höhle?

Erster Teil des Weges

Ausgangpunkt, um die Höhle zu erreichen, ist Bang Pu Beach. Hier kann man sich entscheiden, ob man den ersten Teil des Wegs zum Laem Sala Beach gemütlich per Boot oder über einen felsigen Hügel zurücklegt.

Die Retourfahrt mit einem Fischerboot kostet für maximal 6 Personen 400 THB.

Der 350 m lange und felsige Weg vom südlichen Ende des Bang Pu Beach zum Laem Sala Beach bietet schöne Ausblicke auf den Golf von Thailand und die Felskulisse des Nationalparks. Der Weg ist schweißtreibend, aber lohnt sich.

Zweiter Teil des Weges

Am Strand Laem Sala angekommen. Hier führt ein schattiger Weg unter Pinien vorbei am Restaurant und WC zu den Stufen, die zur Phraya Nakhon Höhle führen. Über einen 430 m langen und steilen Pfad der überwiegend aus Stufen besteht gelangt man zur ersten offenen Kammer der Höhle.

Beste Zeit für einen Besuch der Phraya Nakhon Höhle

Die beste Zeit, um die Phraya Nakhon Höhle zu besuchen ist zwischen 10 und 11 Uhr. Zu dieser Zeit fällt das Sonnenlicht durch die Decke der Höhle und erleuchtet den königlichen Kuha Karuhas Pavillon. Um 8 Uhr, nach Eröffnung des Nationalparks, ist ebenfalls eine gute Zeit die Höhle zu besichtigen. Dann hat man den Strand und die Höhle oft für sich allein. Am besten ist es, wenn man die Höhle an Werktagen besucht, wenn das Besucheraufkommen geringer ist als an Wochenenden und Feiertagen.

Nach dem Besuch der Höhle lohnt es sich noch etwas Zeit am Sam Phraya Strand zu verbringen.

Hinweis

Der Weg kann während der Regenzeit rutschig sein. Die Höhle ist groß und stellt kein Problem für Leute mit Platzangst dar. Es werden keine Taschenlampen benötigt, da die Höhle natürlich beleuchtet ist.

Thung Sam Roi Yot

Thung Sam Roi Yot

Der nordwestliche Teil des Nationalparks wird von 36,8 Quadratkilometer Süßwasser-Marschlandschaften (Thung Sam Roi Yot Freshwater Marsh) beansprucht.

Der Bueng Bua Wood Boardwalk ist ein hölzerner Steg, der über das Feuchtgebiet führt. Von hier hat man den besten Blick auf die eindrucksvolle Klippenlandschaft des Khao Sam Roi Yot Nationaparks. Der Sumpf ist ideal, um Vögel und insbesondere Wasservögel zu beobachten. Mit etwas Glück und Geduld bekommt man das Purpurhuhn vor die Linse. Im Dezember und Januar kommen viele Zugvögel auf ihrer Reise von der nördlichen- zur südlichen Hemisphäre vorbei. Um diese Zeit ab November kann man im Thung Sam Roi Yot auch Wasserlilien und Lotus bewundern.

Khao Daeng Viewpoint

Khao Daeng Viewpoint

Der Khao Daeng Viewpoint ermöglicht auf 157 m Höhe einen 360 Grad Rundumblick. Sehr schön ist das Licht bei Sonnenaufgang über dem Golf von Thailand. Der 700 m lange Pfad ist teilweise sehr steil und erfordert eine Gewisse Fitness. Der mühsame Aufstieg wird mit einem wunderschönen Ausblick auf die bizarren Kalksteinfelsen und das Meer belohnt. Der Südliche Brillenlangur und Javaneraffe ist hier öfters anzutreffen.

Inseln

Blick auf vorgelagerte Inseln am Laem Sala Beach

Zwischen den vorgelagerten Inseln des Khao Sam Roi Yot Nationaparks kann man mit Hilfe eines gebuchten Fischerbootes Irawadidelfinen (Orcaella brevirostris) beobachten. Deshalb wird diese Bucht auch Dolphin Bay genannt. Obwohl der Delfin nach dem Fluss Irawadi benannt ist, handelt es sich um keinen reinen Flussdelfin. Sie leben in Küstenregionen, Buchten, Flussdeltas aber auch dauerhaft in Flüssen wie z.B. im Mekong.

Eine 90-minütige Bootsfahrt in der Dolphin Bay kostet für bis zu 6 Personen 1000 THB.

  • Ko Kho Ram
    • Die Insel Ko Kho Ram wird auch als Affeninsel (Monkey Island) bezeichnet, da sie von Javaneraffen besiedelt ist.
  • Ko Nom Sao
  • Ko Rawing
  • Ko Khi Nok

Klong Khao Daeng Bootstour

Touristen machen eine Bootstour auf dem Klong Khao Daeng

Die Bootstour vom Tempel Wat Khao Daeng durch Mangrovenwald kostet 500 THB für maximal 6 Personen. Die Fahrt dauert eine Stunde und ermöglicht einen schönen Ausblick auf die dramatischen Klippen und die Tierwelt des Nationalparks.

Die beste Zeit für eine Bootsfahrt ist am frühen Morgen oder späten Nachmittag.

Bei Ebbe hat man eine gute Möglichkeit Krabben und Schlammspringer in den Mangroven zu sehen. Javaneraffen (Langschwanzmakak) springen von Baumwipfeln ins Wasser und jagen nach Krabben. Die Fahrt führt an Stelzenhäusern der Fischergemeinde von Ban Khao Daeng vorbei und führt weiter bis hin zur Flussmündung am Golf von Thailand.

Sai Cave

Ein 280 m langer Weg führt von der Küste über Stock und Stein zur Sai Cave. Die Höhle besteht aus Stalaktiten und Stalagmiten. Stalaktiten sind Tropfsteine, die von der Decke einer Höhle hängen, während Stalagmiten vom Boden emporwachsen. Die Höhle kann gut auf eigene Faust erkundet werden.

Kaeo Cave

Die Kaeo Cave befindet sich auf dem Weg zum Dorf Ban Bang Pu. In dieser Höhle ist Klettern und Ducken angesagt. Eine Taschenlampe sollte mitgebracht werden, oder kann vor Ort geliehen werden. Man benötigt ungefähr 20 Minuten vom Eingang zum Ausgang der Höhle. An den Decken der Räume hängen Fledermäuse.

Mangroven Naturlehrpfad

Der Naturlehrpfad durch Mangrovenwald befindet sich beim Besucherzentrum des Nationalparks.

Tiere im Nationalpark

Brillenlangur
Brillenlangur

Zu den Highlights der Tierwelt im Khao Sam Roi Yot Nationapark gehören Südlicher Brillenlangur, Irawadi-Delfin und Purpurhuhn.

Weit über 300 Arten von Vögeln wurden hier gezählt, was Sam Roi Yot zu einer interessanten Destination für Vogelkundler macht. Ein bedeutender Anteil der Vögel sind Wasservögel auf ihrem Vogelzug zwischen Asien und Australien. Am besten in den Monaten Dezember bis Februar zu beobachten.

Hier ist eine kurze Liste der Tierwelt des Khao Sam Roi Yot Nationaparks:

Säugetiere

  • Javaneraffe
  • Irawadidelfin
  • Loris
  • Südlicher
  • Brillenlangur
  • Fleckenmusang (Schleichkatzenart)
  • Fischkatze
  • Malaiisches Stachelschwein
  • Burmesischer Hase

Vögel

  • Graupelikan
  • Graukopf-Purpurhuhn
  • Blauflügelpitta
  • Kormoran
  • 4 Arten von Falken
  • 6 Arten von Eulen
  • Enten, Gänse und Schwäne
  • 3 Arten von Störchen
  • 7 Arten von Eisvögeln (Kingfisher)
  • 4 Arten von Kuckucken
  • 9 Arten von Bülbüls (Haarvögel)

Reptilien

  • 5 Arten von Geckos
  • 9 Arten von Schlangen

Amphibien

  • 10 Arten von Fröschen
  • Schwarznarbenkröte (Asian Common Toad)

Empfehlungen und Hinweise für deinen Besuch im Khao Sam Roi Yot

  • Einen Besuch über die drei Neujahrsfeste (Chinesisches Neujahr, Songkran, Silvester) und Feiertage in Thailand meiden. An Werktagen ist es wesentlich angenehmer.
  • Der Khao Sam Roi Yot Nationalpark ist ein schönes Urlaubsziel, in dem man Baden und Erlebnisse in der Natur gut verbinden kann.
  • Der Khao Sam Roi Yot Nationalpark ist für einen Thailand Urlaub für Familien mit Kindern gut geeignet.
  • Khao Sam Roi Yot ist ein idealer Zwischenstopp für eine Rundreise von Bangkok nach Südthailand. Man sollte eine Übernachtung einplanen.
  • Am Laem Sala Beach unter Sternen übernachten.
  • Ein Tagesausflug in den Nationalpark ist ein Muss für alle die ihren Urlaub in Hua Hin verbringen.
  • Unbedingt auch den Kui Buri Nationalpark besuchen.
  • Wie in jedem anderen Nationalpark sollte Mückenspray im Gepäck sein.