Doi Khun Tan Nationalpark

Der 255 km² große Doi Khun Tan Nationalpark gehört zu einem der besten Wandergebiete in Thailand. Trotz der einfachen und günstigen Anfahrt mit dem Zug von Bangkok und Chiang Mai zählt der Nationalpark noch als Geheimtipp.

Die vielfältige Flora zeichnet den Doi Khun Tan Nationalpark aus. Der Aufstieg zum Gipfel des 1373 m Doi Khun Tan führt durch diverse Waldarten vorbei an wunderschönen Wildblumen wie Orchideen und Lilien.

Zudem erzählt der Nationalpark viele interessante Geschichten aus der Vergangenheit. Der mit 1362 m längste Eisenbahntunnel Thailands Khun Tan wurde unter der Leitung eines Deutschen im Jahr 1918 fertiggestellt.

Anreise & Lage

Lage auf Google Maps öffnen.

Der Doi Khun Tan Nationalpark liegt in den Provinzen Lampang und Lamphun in Nordthailand. Auf einer Rundreise von Bangkok nach Chiang Mai fährt man zwangsläufig am Doi Khun Tan vorbei.

Anreise mit dem Zug

Zug im Bahnhof Khun Tan in Lampang Nordthailand
Bahnhof Khun Tan

Mit dem Zug von Bangkok in den Doi Khun Tan Nationalpark

…und anschließend weiter nach Chiang Mai.

Zugfahrplan Bangkok nach Khun Tan

Mit dem Zug von Chiang Mai in den Doi Khun Tan Nationalpark

Zugfahrplan von Chiang Mai nach Khun Tan

Private Anreise

Die Anreise mit einem privaten Fahrzeug oder einer privaten Tour geht schnell und ist bequem. Die Fahrtzeit von Chiang Mai zum Doi Khun Tan Nationalpark beträgt 1 Stunde 15 Minuten. Von Lamphun und Lampang ist es jeweils eine Autostunde.

Eintritt

  • Erwachsene: 100 THB (50 THB mit thailändischem Personalausweis)
  • Kinder: 20 THB (10 THB mit thailändischem Personalausweis)
  • Auto: 30 THB
  • Moped: 20 THB

Das Ticket bleibt für mehrere Tage gültig, wenn man im Doi Khun Tan Nationalpark im Zelt oder Bungalow übernachtet.

Öffnungszeiten

Der Doi Khun Tan Nationalpark ist täglich von 08:00 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet. Saisonale Schließung vom 20. April bis 20. Juni.

Klima, Wetter und beste Reisezeit

Aussichtspunkt im Doi Khun Tan Nationalpark
Aussichtspunkt Yaw 3 Camp auf der Wanderung zum Gipfel

Das Wetter im Doi Khun Tan Nationalpark wird von den Monsunwinden bestimmt.

Der Nordostmonsun sorgt zwischen November und Februar für kühle Temperaturen und sonnige Tage. Dies ist die beste Reisezeit für Wanderungen im Doi Khun Tan Nationalpark. Über Nacht können die Temperaturen auf 7 C° fallen. Dies sollte beim Campen berücksichtigt werden. Tagesüber steigen die Temperaturen auf 23 C°.

Während der heißen Jahreszeit von März bis Mai können die Temperaturen bis auf 38 C° steigen.

Ab Juni ist durch den Südwestmonsun vom Indischen Ozean mit Schauern zu rechnen. Die Temperaturen werden dadurch wieder angenehmer. Die Regenzeit mit kurzen Schauern hält sich bis Oktober. Zu dieser Zeit lohnt es sich auch den Wasserfall zu besuchen.

Übernachten

Es lohnt sich nicht gleich weiter nach Chiang Mai zu reisen. Die Region Lampang-Lamphun hat viel zu bieten.

Bungalow

Bungalows im Nationalpark Doi Khun Tan
Bungalows im Nationalpark können gemietet werden

Je nach Anzahl der Personen und Größe des Bungalows liegen die Preise pro Nacht zwischen 500 THB und 2700 THB. An Werktagen von Montag bis Donnerstag gibt es Rabatt. Die Bungalows können auf der Webseite des Department of National Parks gebucht werden. Die Bungalows 506 und 507 liegen direkt am Nature Trail und bieten eine schöne Aussicht.

Campen

Campingplatz im Nationalpark Doi Khun
Campingplatz beim Besucherzentrum

Es gibt 2 Campingplätze im Nationalpark. Ein Campingplatz liegt direkt hinter dem Besucherzentrum. Dies ist komfortabel, da das Restaurant direkt gegenüber liegt. Ein weiterer Campingplatz befindet sich auf 1035 m Höhe im Camp Yaw 2.

Zelte kosten 225 THB. Es haben 2-3 Personen darin Platz. Zubehör wird ebenfalls verliehen. Kissen 10 THB, Campingmatte 20 THB und Schlafsack 30 THB.

Hotels

Lamphun und Lampang liegen je eine Autostunde vom Nationalpark entfernt. Beide Städte haben einen Bahnhof und sind gute Ausgangspunkte für einen Ausflug in den Doi Khun Tan. Beide Destinationen bieten Sehenswürdigkeiten und Märkte, um mindestens einen Tag zu bleiben.

Lamphun

  • Look@Home
  • Suksatan Lamphun
  • Thai Thani Loft & Life

Lampang

  • Lampang River Lodge
  • Tree Tara Hotel
  • The Riverside Guest House
  • Villa Rassada Nakorn Lampang

Wanderung zum Doi Khun Tan

Malerische Berglandschaft in Lamphun, Nordthailand
Ausblick vom Camp Yaw 3

Wer im Urlaub gerne durch die Natur wandert ist im Doi Khun Tan Nationalpark genau richtig.

Hier ist eine ausführliche Beschreibung der Etappen und jeweiligen Distanzen vom Bahnhof Khun Tan bis zum Gipfel Doi Khun Tan im Nationalpark. Der Nationalpark ist gut ausgeschildert und man kann sich nicht verlaufen.

Die gesamte Strecke vom Bahnhof bis zum Gipfel beträgt 8 km. Der Weg führt von 573 m auf 1373 m Höhe.

Wer mit einem privaten Fahrzeug oder mit einer privaten Tour anreist kann bis zum Beginn des Naturpfads fahren. Dann sind es zum Gipfel des Doi Khun Tan nur noch 5,5 km.

Etappen der Wanderung

Bahnhof Khun Tan zum Nationalpark Doi Khun Tan Distanz 1300 m

Wenn man am Bahnhof von Khun Tan ankommt geht man Richtung Tunnel. Auf der linken Seite sieht man zwei Nationalpark Figuren und ein Schild „Entrance to Doi Khuntan Nationalpark“. Hier geht es die Treppe rauf. Der Weg zum Nationalpark ist ausgeschildert. Es geht zunächst durch den Wald. Die letzten paar hundert Meter geht es an der Straße bergauf.

Weg vom Bahnhof zum Nationalpark
Eingang zum Nationalpark direkt am Bahnhof

Vom Checkpoint zum Naturpfad Distanz 1200 m

Vorbei am Besucherzentrum, Restaurant und Campingplatz geht es weiter bergauf. Im Besucherzentrum ist eine Ausstellung von Insekten und Schmetterlingen zu sehen. Der Weg führt vorbei an schönen Aussichtspunkten und den parkeigenen Bungalows zum Übernachten. Der Beginn des Nature Trail ist mit einem Schild gekennzeichnet.

Start des Nature Trail

Zuvor sollte aber noch der auf der Wanderung begleitende Begriff „Yaw“ geklärt werden.

„Yaw“ ist eine Abkürzung von „Yutthasat”, was mit strategischem Camp übersetzen werden kann. Sie dienten unter anderem als Militärstützpunkte im 2. Weltkrieg.

Yaw 1 Distanz 150 m

Vom Beginn es Nature Trail führen zunächst Stufen den Berg auf 900 m Höhe rauf. Hier befindet sich ein gut erhaltenes und schönes Ferienhaus aus dem Jahr 1917, welches von der siamesischen Staatsbahn gebaut wurde. Ab hier führt ein einfach zu gehender Waldweg zum Doi Khun Tan.

Ferienhaus im Nationalpark

Yaw 2 Distanz 1500 m

Auf 1035 m Höhe befinden sich Bungalows und ein Campingplatz zum Übernachten.

Die thailändische Armee nutzte Yaw 2 als strategisches Camp im 2. Weltkrieg. Nach dem Krieg kaufte der ehemalige Premierminister M.R. Kukrit Pramoj das Land und machte ein Urlaubsort daraus. 1969 und 1973 besuchten König Bhumibol Adulyadej und Königin Sirikit zusammen mit der königlichen Familie den Nationalpark und übernachteten in einem Pavillon im Yaw 2.

Yaw 3 Distanz 3000 m

Im Yaw 3 Camp liegt ein schöner Aussichtspunkt und es werden Erfrischungen angeboten. Das Camp ist von einer wunderschönen Flora umgeben. Während des Tunnelbaus am Anfang des 19. Jahrhunderts nutzten auch amerikanische Missionare aus Nordthailand das kühle Klima und die wunderschöne Umgebung auf 1225 m Höhe. Sie kamen im April, um der Hitze zu entfliehen. Die Bungalows werden heute von der Payap Universität aus Chiang Mai für Touristen und Missionare betrieben.

Wildblumen im Doi Khun Tan

Gipfel (Yaw 4) Distanz 1000 m

Während des 2. Weltkriegs nutzte die thailändische Armee Yaw 4 als Spähposten, um militärische Operationen durchzuführen. Doi Khun Tan ist mit 1373 m Höhe der Gipfel des Nationalparks und bietet malerische Aussichten auf die Täler und Bergketten der Provinzen Lamphun und Lampang.

Viewpoint Doi Khun Tan, höchster Punkt
höchster Punkt erreicht

Tat Moei Wasserfall

Tat Moei Wasserfall
Wasserfall während der Trockenzeit

Wer vom Gipfel Doi Khun Tan nicht den gleichen Weg zurücknehmen möchte, kann kurz vor Yaw 2 rechts zum Tat Moei Wasserfall abbiegen. Der ausgeschilderte Wasserfall liegt 1500 m vom Hauptweg entfernt. Anschließend geht es 3000 m zurück zum Besucherzentrum und Eingang des Nationalparks.

Der Wasserfall trägt zwischen Dezember und Juni kaum Wasser. Die Umgebung des Wasserfalls im Bambuswald bietet, anders als der Weg zum Peak durch Mischwald, Dschungelfeeling.

Khun Tan Eisenbahntunnel

Khun Tan Eisenbahntunnel

Der Eisenbahntunnel liegt am höchsten (578 m) Bahnhof Thailands Khun Tan. Von hier sind es lediglich 1300 m zum Eingang des Nationalparks. Der Khun Tan ist mit 1362 m Länge der längste Eisenbahntunnel Thailands. Wer aus Chiang Mai anreist oder nach dem Aufenthalt im Nationalpark nach Chiang Mai weiterreist fährt durch den Tunnel.

Geschichte

Anfang des 19. Jahrhunderts wollte man die Eisenbahnstrecke zwischen Bangkok und Chiang Mai verbinden. Doch das Khun Tan Gebirge stellte ein Hindernis dar. Als Transportmittel dienten in dieser beschwerlichen Region Elefanten, Pferde und Ochsenkarren.

Der Tunnel trägt heute auch den Namen „Friedhof der Arbeiter“, da während der Bauarbeiten ab 1913 und der Fertigstellung 1918 mehr als 1000 chinesische und thailändische Arbeiter ums Leben kamen. Viele fielen Malaria und Cholera zum Opfer. Geister im dunklen Tunnel machte den Arbeitern, die in Opium bezahlt wurden, zu schaffen. Tiger machten Jagd auf Arbeiter und Nutztiere und es kam zu Ausschreitungen zwischen den Arbeitern.

Der Doi Khun Tan wurde 1975 zum Nationalpark erklärt.

Heute ist der Tunnel bei Einheimischen ein beliebter Ort für Selfies.

Deutsche bei der siamesischen Staatsbahn

Das damalige Siam setzte auf deutsche Ingenieure ihrer Staatsbahn. Bereits 1893 war Luis Weiler für die siamesischen Staatsbahn tätig. Ab 1904 wurde er für 13 Jahre Generaldirektor und erteilte Emil Eisenhofer, ebenfalls ein deutscher Ingenieur, 1913 die Erlaubnis zum Baubeginn des Khun Tan Eisenbahntunnels. Emil Eisenhofer war von 1903 bis 1917 bei der siamesischen Staatsbahn angestellt.

Auf Druck der Alliierten erklärte Siam am 22. Juli 1917 dem deutschen Kaiserreich und Österreich-Ungarn den Krieg. Daraufhin wurden alle Deutsche in Thailand verhaftet. Der Weg von Emil Eisenhofer führte über die Gefangenschaft in einem britischen Lager über Deutschland und einer Anstellung in der Türkei wieder zurück nach Thailand. 1930 kam Emil Eisenhofer mit seiner Frau Irmgard Eisenhofer in Thailand an.

Irmgard Eisenhofer hatte gute Beziehungen zum Königshof. Sie lehrte sogar den Königen Rama VIII (Ananda Mahidol) und Rama IX (Bhumibol Adulyadej) in Hua Hin das Schwimmen.

Grab von Emil Eisenhofer

Die Asche von Emil Eisenhofer (1879 – 1962) und seiner Frau Irmgard Eisenhofer (1895 – 1982) fanden ihre letzte Ruhestätte vor dem Khun Tan Tunnel. Das Grab mit Inschrift wurde 2019 renoviert und kann zwischen Bahnhof und Tunnel besichtigt werden.

Flora & Fauna im Nationalpark

Flora im Nationalpark

Der Nationalpark ist reich an Wäldern, Pflanzen, Blumen und Kräutern.

  • Laubmischwald
  • Kiefernwald
  • Bambuswald
  • Moos
  • Farne
  • Ingwer
  • Orchideen
  • Lilien
  • Bananen

Hörnchen, Vögel, Schmetterlinge und Reptilien wie Echsen sieht man oft entlang der Wanderwege.

Für Tierbeobachtungen eignet sich der Doi Khun Tan Nationalpark jedoch nicht. Für Tierbeobachtungen sollte man die Nationalparks Kaeng Krachan, Khao Yai, Kui Buri und Khao Sok besuchen. Hier erfährst du mehr über Thailands Nationalparks.

Empfehlungen und Hinweise für deinen Besuch im Doi Khun Tan Nationalpark

  • Zwischen November und Februar ist die beste Zeit für Wanderungen im Doi Khun Tan Nationalpark.
  • Für Übernachtungen im Zelt während der Wintermonate, zwischen November und Februar sollte an warme Kleidung gedacht werden.
  • Flora und Fauna respektieren, keinen Müll hinterlassen.
  • Insbesondere bei Übernachtungen und während der Regenzeit sollte auf Mückenschutz geachtet werden.
  • Auf einer kulturellen Rundreise von Bangkok nach Chiang Mai lohnt sich ein Stopp im Doi Khun Tan, um sich die Beine auf einer Wanderung zu vertreten.